Dynamische Alreh-Parapodien mit höchster Effizienz gepaart mit einer einzigartigen Technologie zur Vertikalisierung und zum Gehen.

Der Einsatz des Alreh-Parapodiums ist wirkungsvoll:

• zur Erweiterung des Bewegungsumfangs und Verbesserung der Bewegungsfunktionen der Arme und Beine;

• Verringerung der Kontrakturen und Senkung der spastischen Erscheinungen;

• Erhöhung der Stützfähigkeit und der Muskelkraft bei paretischen Extremitäten;

• Verbesserung der Bewegungskoordination und der Symmetrie bei der Verteilung der Muskelaktivität;

• Normalisierung der physiologischen Posen;

• Rehabilitation der Patienten, angefangen in frühestem Alter;

• Die Kombination von passiven und aktiven Trainingsregimes erlaubt Übungen mit Patienten, mit denen Trainingseinheiten auf anderen Trainingsgeräten aufgrund der Erkrankung schwer bis unmöglich sind;

• Verbesserung des emotionalen Zustands des Patienten und Erhöhung der Motivation für weitere Trainingseinheiten;

• Erhöhung der funktionalen Fähigkeiten von paretischen Muskeln;

• Anwachsen der Bewegungsamplitude in den Gelenken, Erhöhung des Bewegungsumfangs und Verbesserung der Bewegungsfunktionen der Arme und Beine;

• Unterstützung des Muskeltonus von traumatisierten Extremitäten;

• Erhöhung der Bewegung in den Gelenken;

• Kombination mit anderen Rehabilitationsmethoden;

• Verbesserung des Blutkreislaufs;

• Training der Herzmuskel;

• Kardiologische Anpassung;

• Unterstützung im Tonus und Erhaltung der Funktionsfähigkeit bei diversen Muskelgruppen;

• Erhaltung der Beweglichkeit in den Gelenken;

• Verbesserung der Durchblutung;

• Thromboseprophylaxe;

• Prävention von Dekubitus;

• Prophylaxe der Ausbildung von spastischen Kontrakturen in den Beinen;

• Verbesserung des Gewebsmetabolismus;

• Normalisierung des Zustands der Bauchmuskulatur und Unterstützung der Darmmotorik und der Funktion zer Harnblase;

• Verbesserung des psychoemotionalen Zustands;

• Verbesserung der Blutzirkulation;

• Verbesserung der Atemfunktionen;

• Verbesserung der Herzmuskelfunktionen;

• Stabilisierung des Blutdrucks;

• Aktivierung von Stoffwechselprozessen;

• Verminderung von Schmerzempfindungen und Erhöhung der Schmerztoleranz;

• Verminderung der Ermüdungserscheinungen während der Prozeduren;

• Kompensation von Bewegungsmangel bei der genannten Patientengruppe.